Zum Hauptinhalt springen

Datum: 24.01.2022

Der Buddhismus hat über eine Milliarde Anhänger und zählt zu den vier grossen Weltreligionen. Wir ermutigen Christinnen und Christen vom 2. bis 17. Februar 2022 den Gebetsleitfaden zu nutzen und gemeinsam mit Glaubensgeschwistern auf der ganzen Welt für Buddhisten zu beten.

Der diesjährige Leitfaden befasst sich mit den Rhythmen unseres Lebens und untersucht, wie  Buddhisten einige der wichtigsten Ereignisse des Lebens – Geburt, Heirat, Tod – begehen und wie sich darin tiefere Überzeugungen, Hoffnungen und Ängste widerspiegeln. Sie können diesen Leitfaden zu jeder Zeit des Jahres durchbeten, aber wir ermutigen Sie, ihn vom 2. bis 17. Februar 2022 zu nutzen, also ab dem Beginn des Tibetischen Neujahrs. Dieses Fest wird in vielen buddhistischen Kulturen gefeiert.

Der Buddhismus ist ein komplexes System von Glaubensvorstellungen, Bräuchen und Kulturen. Dieser Leitfaden versucht nicht, seine Ausdrucksformen erschöpfend zu erklären. Das Ziel dieses Leitfadens ist es, Ihnen einen Einblick in das Leben buddhistischer Menschen in verschiedenen Kontexten auf der ganzen Welt zu geben, um Sie zu inspirieren, für sie zu beten und sich von Gott ein Herz für diese Menschen geben zu lassen.

«15 Tage Gebet für die Welt des Buddhismus» ist eine gemeinsame Initiative mehrerer Organisationen sowie der deutschsprachigen Evangelischen Allianzen der Schweiz, Deutschland und Österreichs, sowie der Missionsverbände der Schweiz, Deutschland und Österreich (die AEM`s)

Gebetsleitfaden 2022 (PDF 1,6 MB)

WEITERE NEWS

#Buchrezension
#Allianz
#Religionsfreiheit