Zum Hauptinhalt springen

Datum: 03.10.2022

Jedes Jahr feiert die Glaubensgemeinschaft der Hindus das Lichterfest „Diwali“. Überall werden kleine Öllampen entzündet als Zeichen, wie das Licht über die Dunkelheit siegt. In dieser Zeit beten viele Christen für ihre Hindu-Nachbarn und weltweit: Dass sie Jesus Christus, das „Licht der Welt“ als ihren Retter kennenlernen.

Dieses spektakuläre, religiöse Fest findet jedes Jahr im Oktober oder November statt. Als Thema, das unsere Gebete in diesem Jahr vereint, richten wir unsere Aufmerksamkeit auf Meilensteine, die oft als Übergangsriten angesehen werden: Zeremonien oder Ereignisse, die den Lebensweg eines Hindus markieren.

Wie ist der 15-Tage-Gebetsleitfaden entstanden?
Im Jahr 2016 gab es ein Netzwerk von Christen, welche die Liebe Christi aktiv mit Hinduvölkern teilten. Diese Christen wurden inspiriert, auf die Wiederbelebung eines in den 1990er-Jahren entstandenen Gebetsleitfadens hinzuarbeiten. Wir glauben, dass ein weltweit mobilisiertes Gebet der Schlüssel dazu ist, dass gehorsame Diener freigesetzt werden, welche die gute Nachricht von Jesus mit der hinduistischen Welt teilen, und dass so Gottes Segen über Hindus ausgegossen wird. Vor sechs Jahren wurde dieser Gebetsleitfaden als Hilfsmittel für die Wiederbelebung dieser Gebetsbewegung neu aufgelegt. Wir hoffen, dass er dazu beiträgt, die Liebe der Nachfolger Christi zu den Hindu- Völkern deutlich zu machen; eine Liebe, die den großen Wunsch beinhaltet, dass es ihnen gut geht und sie das ewige Heil in Jesus empfangen. Wer schreibt und veröffentlicht den Leitfaden? Der Inhalt des Gebetsleitfadens wird von einer vielfältigen Gruppe von Jesus-Nachfolgern aus der ganzen Welt zusammengetragen. 

Wie entscheiden wir, wofür gebetet wird?
Wir nehmen Einsendungen aus der ganzen Welt entgegen. Wir freuen uns besonders über Material von Menschen, die mit Hindus zusammenleben, mit ihnen arbeiten und sie ieben.

Beten Sie mit, damit viele Menschen aus dem Hinduismus Jesus als das Licht der Welt kennenlernen.

Download Gebetsheft 2022

Weitere Infos zur Gebetsinitiative finden Sie hier.

WEITERE NEWS

#Religionsfreiheit
#WEA
#EEA