Zum Hauptinhalt springen

Beten für die rund um die Welt Verfolgten und Unterdrückten

Der Welt-Flüchtlings-Sonntag gibt Gelegenheit, mit Christen und Kirchen auf der ganzen Welt für Flüchtlinge und Binnenvertriebene zu beten.

Es gibt rund 71 Millionen Flüchtlinge und Binnenvertriebene auf der Welt. Flüchtlinge suchen Schutz und Annahme, um ein neues Leben aufzubauen. Doch in Wirklichkeit stoßen sie oft auf Mauern des Ausgeschlossenseins. Sie werden ignoriert, an den Rand gedrängt oder an Landesgrenzen zurückgewiesen. 

Anlässlich des Weltflüchtlingstages am 20. Juni findet jedes Jahr, wahlweise entweder am Sonntag davor oder danach, der Welt-Flüchtlings-Sonntag statt. Kirchen, Gemeinden aber auch Christen im ganz privaten Rahmen sind aufgerufen, an einem dieser Sonntage der Flüchtlinge zu gedenken und für sie zu beten. In der Juni-Ausgabe des Allianzspiegels findet sich im Innenteil entsprechendes Begleitmaterial.

Der Welt-Flüchtlings-Sonntag wird von Refugee-Highway-Partnership in Zusammenarbeit mit der Weltweiten Evangelischen Allianz ausgerichtet. Zusätzliche Informationen über Flüchtlinge und Vertriebene finden Sie auf www.refugeehighway.net oder unter www.agik.at

Begleitheft 2020