Zum Hauptinhalt springen

15 Tage Gebet für die hinduistische Welt

Veranstaltungsbeginn : 20.10.2019 (0:00)

Veranstaltungsende : 03.11.2019 (23:30)

Event-Typ: Gebet & Lobpreis

Kontakt: kontakt@evangelischeallianz.at

Mit dem Gebetsleitfaden „15 Tage Gebet für die hinduistische Welt“ lernen Christen diese oft fremde Welt kennen, um für sie zu beten.

Etwa eine Milliarde Menschen gehören mit 15 Prozent der Weltbevölkerung dem Hinduismus an. Das ist nach dem Christentum mit rund 31 Prozent und dem Islam mit rund 23 Prozent die drittgrößte Religion der Welt. Jedes Jahr feiert die Glaubensgemeinschaft der Hindus das Lichterfest „Diwali“. Überall werden kleine Öllampen entzündet als Zeichen, wie das Licht über die Dunkelheit siegt. In dieser Zeit beten viele Christen für ihre Hindu-Nachbarn und weltweit: Dass sie Jesus Christus, das „Licht der Welt“ als ihren Retter kennenlernen. Dieses spektakuläre, religiöse Fest findet jedes Jahr im Oktober oder November statt. Es hebt sich von all den vielen Hindu-Festivals durch seine Feuerwerke und farbenfrohe Inszenierungen ab. Geschichten über den Ursprung des Festivals variieren je nach Region. Das Wort Diwali ist die Kurzform von Dipavali, und bedeutet ‚eine Reihe von Lampen‘. An Diwali wird der Sieg des Guten über das Böse, der Wahrheit über die Lüge, des Lichts über die Dunkelheit gefeiert. Es ist eine Zeit großer Offenheit unter Hindus, auch für das Evangelium. Für Hindus ist Divali eines der wichtigsten Feste. Daher ist es gut, gerade während dieser Zeit für sie zu beten, dass sie die wichtigste Offenbarung über Jesus empfangen: Jesus das Licht der Welt und der Retter der ganzen Menschheit.

Zurück