Gib der Seele einen Sonntag und dem Sonntag eine Seele.

(Peter Rosegger)


NEWS
26.01.2015 | Weltweite Evangelische Allianz beruft neuen Generalsekretär

New York/Manila (idea) – Ein philippinischer Theologe wird neuer Generalsekretär der Weltweiten Evangelischen Allianz (WEA) mit Sitz in New York. Bischof Efraim Tendero (Manila) übernimmt das Amt zum 1. März für zunächst fünf Jahre, teilte der Präsident der WEA, der südafrikanische Baptistenpastor Ndaba Mazabane (Johannesburg), am 23. Januar mit. Der bisherige Generalsekretär, der Kanadier Geoff Tunnicliffe (Vancouver), hatte seine Tätigkeit zum 31. Dezember nach zehnjähriger Amtszeit beendet. Er arbeitet jetzt als strategischer Berater christlicher Netzwerke und Organisationen. Sein Nachfolger Tendero ist seit 1993 Direktor des Philippinischen Rates Evangelikaler Kirchen (PCEC), der nationalen Evangelischen Allianz. Sie repräsentiert rund 30.000 Gemeinden. Zu seiner Berufung in das neue Amt erklärte Tendero: „Das ist eine gewaltige Aufgabe und ich setze mein ganzes Vertrauen in den allmächtigen Gott, der mich in diesen Dienst gerufen hat.“ Der Theologe hat mit seiner Frau Sierry vier Kinder. Die Weltweite Evangelische Allianz repräsentiert mehr als 600 Millionen Evangelikale in aller Welt. Die Philippinen sind aufgrund der spanischen Kolonialzeit das einzige vorwiegend christlich geprägte Land Asiens. Von den rund 100 Millionen Einwohnern sind 83 Prozent Katholiken, sieben Prozent Protestanten und fünf Prozent Muslime. Der Rest gehört anderen Religionen an.
Quelle: www.idea.de

 
22.01.2015 | Sat-7 Gründer Christlicher TV-Chef: Warum ich nicht Charlie bin

Nikosia (idea) – Der Gründer und Vorsitzende des größten christlichen Fernsehsenders im Nahen Osten, Sat-7, Terence Ascott (Nikosia/Zypern), hat sich nach den Terroranschlägen von Paris in die Debatte um die Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ eingeschaltet. In einer Presseerklärung begründet er, warum er sich der Solidaritätsbewegung „Ich bin Charlie“ nicht anschließen will. 

„In den meisten Gesellschaften machen wir uns nicht über Menschen mit Behinderung oder afrikanischer Abstammung lustig. Es scheint jedoch, dass gegenüber Muslimen weiterhin Jagdzeit herrscht“, sagte Ascott in Anspielung auf die von dem Magazin veröffentlichten Karikaturen, die den Propheten Mohammed verächtlich machten.

Medien haben keine Lizenz zur Verletzung religiöser Gefühle

>>mehr lesen
 
12.01.2015 | ERF Medien begleitet die Gebetswoche im Radio und Internet

Die Gebetswoche der Evangelischen Allianz  wird durch zahlreiche Sendungen bei ERF Medien (Wetzlar) sowohl im Radio als auch im Internet begleitet. 

Das Radioprogramm ERF Plus greift die täglichen Themen auf, etwa am 13. Januar „Dein Reich komme“ oder am 16. Januar „Führe uns nicht in Versuchung“. Dies geschieht morgens zwischen 6 und 9 Uhr in der Sendereihe „Aufgeweckt“ mit Gebetsimpulsen und Berichten von Werken und Verbänden passend zum Tagesthema der Allianz. Ganz der Allianzgebetswoche und ihren Themen gewidmet ist die Reihe Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst. am Donnerstag, 15. Januar um 21 Uhr. Hier beten die Moderatoren gemeinsam mit den Hörern für die Anliegen der Evangelischen Allianz.

Der Sender ERF Plus ist bundesweit zu hören über Digitalradio, über Satellit ASTRA sowie unter www.erf.de im Internet.

 
19.12.2014 | Infos zur Allianzgebetswoche 2015

Zum 169. Mal lädt die 1846 gegründete weltweite Bewegung der Evangelischen Allianz zu einer Woche des Gebets ein. Sie findet vom 11. bis 18. Jänner 2015 in mehr als 25 Ländern Europas sowie in Ländern anderer Kontinente statt.

In Österreich werden sich voraussichtlich 4000 Christen an ca. 40 Orten aus den unterschiedlichsten Kirchen und Gemeinden versammeln, um sich im Gebet gemeinsam neu auf Gott auszurichten.

 
Alle Informationen rund um die Allianzgebetswoche in den verschiedenen Regionen sowie die Onlineversion des Begleitheftes finden Sie hier.

 

 
10.12.2014 | Christustag 2015 - jetzt bewerben!

Am 25. Mai ist der Christustag in Linz. Viele Christen und Gemeinden haben bereits von diesem Großanlass gehört. 
Der Christustag ist ein Fest, bei dem Jesus Christus im Mittelpunkt steht. Christen aus verschiedenen Kirchen und Gemeinden kommen aus ganz Österreich zusammen und bringen gemeinsam ihren lebendigen Glauben an Jesus Christus zum Ausdruck.

Aber rund um diesen bunten Tag gehören noch viel mehr starke Informationen und diese findet man auf der Einladungs-Postkarte. Wer gerne seine Gemeindemitglieder, Freunde und Bekannte mit einer informativen und schön gestalteten Postkarte zur Teilnahme motivieren möchte, kann diese mit Angabe der Stückzahl bestellen.

Vielleicht sind Sie ein Motivator im Bereich Finanzen Christustag 2015?! Seit kurzem steht eine Sponsorenmappe zur Verfügung. Diese, wie auch die Postkarte, kann auf unserer Website online angeschaut und per Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst. bestellt werden. In der Mappe finden Sie wichtige Fakten rund um den Christustag sowie verschiedene Möglichkeiten zur finanziellen Unterstützung für Ihre Gespräche mit möglichen Sponsoren.

Wir wünschen Ihnen viele tolle Gelegenheiten zur Motivation für den bevorstehenden Christustag am Pfingstmontag!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL