Zum Hauptinhalt springen

Datum: 29.01.2024

Der 1. Internationale Gebetstag gegen Menschenhandel für Christen aller Denominationen soll ein besseres Bewusstsein über das Thema schaffen, damit wir als Leib Christi einen geistlichen Durchbruch schaffen können. Österreich ist Ziel- und Transitland für Menschenhandel.

Leider ist der politische Wille, nachhaltige Verbesserungen für die Opfer von Menschenhandel zu beschließen, nicht gegeben. Die Organisationen, die mit den Betroffenen arbeiten, werden vor Ort sein und berichten. Für Gemeinden außerhalb von Wien wird es eine Power Point mit Infos über Menschenhandel und eine Liste mit Gebetsanliegen geben, damit jede Gemeinde individuell den Gebetstag bestreiten kann.

Für die Unterlagen oder Fragen könnt ihr euch an Andrea Staudenherz von Hope for the Future unter andrea.staudenherz@hopeforthefuture.at wenden.

Lasst uns ein Zeichen setzen und für diese Menschen am 08.02.2024 ab 18:30 Uhr beim Ökumenischen Gottesdienst gemeinsam einstehen.
Menschenhandel ist ein Thema, das die Österreichische Evangelische Allianz beschäftigt, darum freuen wir uns über die Initiative von Andrea Staudenherz und den Gottesdienst auf Basis der Evangelischen Allianz.

Flyer Ökumenischer Gottesdienst

WEITERE NEWS

#Verfolgung
#Allianz leben
#Buchrezension
#Politik